Columbus Filter

Der Columbus Filter wurde speziell für die Abscheidung von Farbnebel in Spritzkabinen entworfen.

Der Columbusfilter besteht aus 5 bis 8 Papierlagen (z. T. aus Recycling-Beständen). Er wird in Farbnebelabsauganlagen mit Trockenabscheidung eingesetzt.

Er eignet sich vorrangig für:
Kleber, lufttrocknende Lacke, Grundierung, Epoxidharze, PU-Lacke und Beizen

Die Vorteile im Detail:

kartonfilter columbusfilter

Bessere Luftströmung / Absaugung, billiger im Gebrauch, weniger Entsorgungskosten, weniger Wartung, sauberere Umgebung, weniger Feuergefahr in der Absauganlage, größere Bedarfsabdeckung, einfache Montage und einfacher Austausch, Filter bleiben stabil, F1-Klassifizierung, längere Lebensdauer mit höheren Wirkungsgraden, uvm!

  • Höhere Aufnahmekapazität
  • Weniger Produktionsstillstand
  • Höherer Abscheidegrad
  • Optimales Rendement des Filters
  • Weniger chemischer Abfall
  • Erhebliche Kostensenkungen

Dieses Medium ist vorzüglich geeignet bei der Anwendung von:

  • Primers
  • Beizen
  • Lufttrocknenden Lacken
  • Grundierungen
  • Nitrozellulose

kartonfilter columbusfilter

Sicherheitsrichtlinien

Die Anforderung von BGI Richtlinie 740 (Lackierräume und - einrichtungen für flüssige Beschichtungstoffe) werden erfüllt.
Klassizifiziert nach DIN 4102-B2 (Brandverhalten von Baustoffen und Bauteilen)
Schwer entflammbar gemäß DIN 53 438 F1 Teil 3 (Prüfung von brennbaren Werkstoffen)

Techn. Daten

Anströmgeschwindigkeit 0,5 – 1,5 m/s
Anfangsdruckdifferenz 3,7 – 23,6 Pa
Abscheidegrad gegenüber Farbnebeln 96 – 98 %
Aufnahmekapazität (kg/m² bei 125 Pa) 8,71 – 9,43 kg
Lackaufnahmefähigkeit: 2 bis 8 kg/m²

Kategorie: